[Leserunde] Die Eisprinzessin schläft – Camilla Läckberg – Abschnitt 1


Hallo ihr Leseratten!

Es geht endlich los und ich komme endlich dazu, den Blogpost für den ersten Abschnitt zu posten. Wenn ihr schon den ersten Abschnitt gelesen habt, könnt ihr hier gern eure Eindrücke oder den Link zu euren Eindrücken posten.

Ansonsten wünsche ich uns viel Lesevergügen bei:

9188961Die Eisprinsessin schläft – Camilla Läckberg
Eiskalte Spannung von Schwedens neuem Krimistar
Die Schönen und Reichen haben den verschneiten Badeort Fjällbacka längst verlassen. Doch die winterliche Idylle trüggt. Im gefrorenen Wasser einer Badewanne wird eine Tote entdeckt. Erica Falck kannte sie gut. Eigentlich hat die junge Autorin genug eigene Sorgen. Doch der Mord lässt ihr keine Ruhe. Sie muss herausfinden, warum die Eisprinzessin in einen tödlichen Schlaf fiel.
Camilla Läckberg ist Schwedens neue Bestsellerautorin. Ihre Heldin Erica Falck hat die Herzen der Leser im Sturm erobert.

zur Blogger-Leserunde:

Mein Eindruck zu den ersten 50 Seiten:

Obwohl die Schrift superklein ist (zumindest in der Bertelsmann-Ausgabe, die ich besitze), muss ich sagen, dass sich das Buch schnell lesen lässt. Ich habe ja erst am späten Nachmittag mit dem Lesen begonnen und hätte nicht gedacht, dass ich den ersten Abschnitt noch heute schaffen werde. Tja, so kann frau sich irren!😀
Nun ein wenig zu bisherigen Handlung. Das Buch begann mit einer Art Prolog in Kursivschrift, der nicht einmal eine halbe Seite einnahm und aus der Sicht des Mörders geschrieben wurde, ohne diesen näher zu benennen. Die Tote – Alexandra Wijkner – wird ca. eine Woche nach der Tat in ihrer eigenen Badewanne von einem Nachbarn aufgefunden, der regelmäßig nach dem Rechten sieht, weil sie selbst nur an den Wochenenden in dem kleinen Ort Fjällbacka ist. Dieser rennt aus dem Haus und trifft dort auf die Schriftstellerin Erica Falck – unsere Protagonistin des Buches. Diese wird nun von Alexandras Eltern beauftragt, einen Nachruf zu verfassen, schließlich war sie jahrelang Alexandras beste Freundin. Erica nimmt diesen Auftrag an. Ihr kommt aber noch eine andere Idee: Sie möchte ein Buch darüber schreiben. Das erste Buch, das mal keine Biografie ist, sondern ein Krimi.
Bereits in den ersten fünfzig Seiten passiert so einiges (unter anderem auch Szenenwechsel, die man bisher noch nicht so recht zuordnen kann) und einige Verdachtsmomente tauchen auch schon auf. Ich frage mich nun: Was ist vor fünfundzwanzig Jahren geschehen, dass Alexandras Familie weggezogen ist? Denn ich vermute, irgendwas ist da passiert, was jetzt wichtig sein könnte. Aber was? Habt ihr auch dieses Gefühl? Oder beschäftigt euch etwas ganz anderes?

Bye bye eure Aurora

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu [Leserunde] Die Eisprinzessin schläft – Camilla Läckberg – Abschnitt 1

  1. Katis-Buecherwelt schreibt:

    Guten Morgen Betty,
    also ich muss Dir da vollkommen zustimmen, was das lesen betrifft. Ich hab auch ziemlich schwer geatmet als ich die kleine Schrift gesehen habe, aber nach den ersten 5 Seiten ging das lesen sehr schnell voran und ehe ich mich versah, war ich schon mit dem ersten Abschnitt fertig und wollte schon fast weiterlesen, aber ich habe mich doch noch zusammen gerissen, weil ich sonst vielleicht unbeabsichtigt gespoilert hätte.
    Der Einblick aus der Sicht des Täters fand ich richtig gut, das baut richtig Spannung auf. Erst dachte ich oje .. da kommen wieder so viele Namen ob ich mir das alles merken kann, und ich muss sagen das es auch gerade passend ist und noch nicht verwirrend wird. Auch wie der Nchbar die tote Alexandra gefunden hat, war total gut beschrieben, aber ich frage mich, wie lange muss sie da gelegen haben, das das Wasser ja schon gefroren war?!
    Der Mann und auch die Freundin aus dem Atelier sind mir nicht ganz geheuer irgendwie und dieser Betrunkene .. mmh .. vielleicht hat der ja auch was mit dem verschwinden zu tun? Also ich meine vielleicht hatte er ja auch etwas mit Alex bevor diese mit den Eltern damals verschwunden ist? Es bleibt spannend und so einige Fragen stellen sich bereits in meinem Kopf ein, bin echt gespannt, ob teilweise etwas so hinauslaufen wird.
    Womit ich doch ein paar Probleme hatte, waren die Szenenwechsel, die wie ich fand manchmal nicht direkt einsehbar waren, wo man sich gerade befand, aber man gewöhnt sich recht schnell dran.

    • Aurora schreibt:

      Hihi, ich wollte auch erst weiterlesen und musste mich aus dem gleichen Grund (Spoilergefahr) „zwingen“, erst zu schreiben und dann weiterzulesen.😀
      Mit den Namen hatte ich gar keine Probleme, obwohl ziemlich viele mit E beginnen, wie mir aufgefallen ist.
      Nun, sie lag ja wohl schon eine Woche in diesem Eiswasser – die Frage ist nur: War es schon Eiswasser, als sie hineingelegt wurde oder bildete es sich erst?😉
      Oh ja, der Alkeholiker – der ist mir auch nicht so ganz geheuer. Zumal die 25 Jahre hier ja auch wieder vorkommen. Daher kam mir ja der Verdacht, dass vor 25 Jahren irgendetwas passiert sein muss …
      Die Szenenwechsel finde ich auch etwas verwirrend. Das hatte ich mir sogar schon als „Kritikpunkt“ notiert (warum ich es nicht hingeschrieben habe, verstehe ich jetzt zwar nicht – aber egaaaal😀 ).

      • Katis-Buecherwelt schreibt:

        Grins … ja diese blöden Szenenwechsel .. aber ich denke mal man wird sich schnell daran gewöhnen, obwohl es in den ersten Sätzen immer ein rate mal wo bin ich ist.
        Wegen dem Eiswasser, da bin ich ja mal gespannt, weil irgendwie kann ich es mir schlecht vorstellen, das das Wasser so stark auskühlt und zu gefrieren beginnt, auch wenn das Haus offen stand und ausgekühlt ist. Das mit dem Eiswasser ist gar nicht mal so schlecht. Benutzen Fische nicht auch immer viel Eis? Vielleicht war es ja jemand der auf einem Kutter arbeitet?!
        Aber sie wird ja auch obduziert, da wird sich bestimmt noch einiges herausstellen, auch das mit der Schwangerschaft. Oder der Mann hat was damit zu tun…. Es gibt echt viele Theorien😀
        Aber ich habe allgemein immer ein Problem, wenn direkt am Anfang soviele Namen auf mich prasseln, ich vergesse die dann schon mal gerne oder bringe die auch mal durcheinander, ist im realen Leben bei mir leider auch so … keine Ahnung woran das liegt🙂 … So werde nun den zweiten Abschnitt lesen und melde mich dann später wieder🙂

      • Aurora schreibt:

        😀 Jap, geht mir genauso – wo sind wir gerade? Ahhh ja!
        Stimmt, Fjällbacka ist ja schließlich ein Fischerdörfchen.
        Ich bin auch schon sehr gespannt, wie es weitergeht und was noch alles auf uns zukommt.😀
        Naja, viele Namen sind ja gleich wieder abgehakt oder so nebensächlich.😉 Ich denke, das ist genauso wie mit dem Szenenwechsel: reine Gewöhnungssache.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s