Norwegische Märchen – Bernhard Schulze (Hrsg.)


buch236Klappentext:
»Aber ja! Wenn ich den Königssohn haben soll, dann krieg ich ihn auch«, sagt die kleine Gänseaase; »jetzt bist du mein«, sagt der Aschenper und bekommt die Prinzessin und das halbe Königreich. Die Hochzeit wurde sieben Wochen lang gefeiert, da kam ein gedeckter Tisch hereingerollt mit den herrlichsten Speisen, Bier und Wein flossen wie ein Bach. Und sie feierten und schossen mit Zauberkanonen. Im ganzen Land fuhren sie umher und luden zum Feuerwerk ein. Dabei kamen sie auch bei und vorbei und gaben und Grütze in einer Flasche und Milch in einem Korb und schpssen uns geradewegs hinterher, damit wir Euch erzählen können, wie alles zugeht in den Norwegischen Märchen. Die sind nicht fahrend und nicht reitend, nicht gehend und nicht rodelnd, nicht hungrig und nicht satt, nicht nackend und nicht bekleidet, nicht am Tag und nicht in der Nacht. Die Katze ist eine verwunschene Prinzessin. Eisbären wandern los, ein großer Hirsch, en Rentier, ein Elch, Schafe und Trolle, Teufel, große und kleine, auch Drachen natürlich und der Nordwind und Skier. Schön hohes und schön fettes Gras wächst.

Meine Meinung:
Diess Buch verweilte bisher am längsten auf meinem SuB. So lange, dass ich gar nicht mehr weiß, warum ich es überhaupt besitze. Ich ging auf jeden Fall noch in die Grundschule, da war das Buch schon Teil meines Regals. Ich weiß auch, dass ich schon das ein oder andere Märchen aus dem Buch gelesen hatte, aber eben nie das komplette Buch. Da Märchen im Allgemeinen eh nicht so mein Fall sind, habe ich es immer wieder aufgeschoben. Damit ist es nun jedoch endgültig vorbei.😉
Ich muss sagen, anfangs waren die Märchen noch recht interessant und auch stellenweise lustig, aber je mehr ich davon gelesen hatte, desto öfter wiederholten sie sich. Immer wieder tauchten mehr oder weniger dieselben Personen auf, die das gleiche machten, nur in etwas abgewandelter Form. Das ging mir mit der Zeit gehörig auf die Nerven und wurde halt immer langweiliger, weil man den Ausgang der einzelnen Geschichten im Prinzip schon kannte.

Das Buch bekommt von mir:

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s