Vision – Dean R. Koontz


Klappentext:
Horrorvisionen, die plötzlich erschreckende Wirklichkeit werden …
Mary Bergen is eine junge Hellseherin, die Gewaltverbrechen sehen kann, bevor das Messer zusticht, die Kugel trifft, der erste Tropfen Blut fließt. Sie kann in die Zukunft sehen, aber um dem unheimlichen Killer zu entrinnen, muss sie tief in ihre eigene dunkle Vergangenheit hinabsteigen.

Der erste Satz:
»Handschuhe aus Blut.«

Meine Meinung:
Ich fand dieses Buch soweit nicht schlecht, die Idee gefiel mir auf jeden Fall. Allerdings ging mir die Protagonistin Mary stellenweise tierisch auf die Nerven. Sie kam mir teilweise vor wie ein Kleinkind, das ohne Einsicht mit Trotz und Wutausbrüchen reagiert. Wahrscheinlich soll das so sein, weil ihre Psyche nicht ganz auf der Höhe ist. Aber mir hat das leider überhaupt nicht gefallen. Das Ende des Buches fand ich dagegen sehr gelungen und es überraschte mich total, denn damit hatte ich nun absolut nicht gerechnet. Wie üblich knobelt man ja mit, was an Ende dabei herauskommen würde, aber das war von meiner Idee meilenweit (wenn das mal reicht!) entfernt. Genial! Dennoch wird es gewiss nicht mein Lieblingsbuch von Dean R. Koontz werden.

Ich gebe diesem Buch:

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vision – Dean R. Koontz

  1. Melissa schreibt:

    Ihc kann dir von Dean Koontz „Stimmen der Angst“ empfehlen. Das war wirklich toll!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s