Britta und ihr Pony – Lisbeth Pahnke


Klappentext:
Brittas schönster Traum ist ein Pferd, das ihr ganz allein gehört, das sie pflegen, selber ausbilden und jeden Tag reiten kann. Zu ihrer größten Überraschung erfüllen die Eltern ihr diesen Wunsch. Silber, das herrlichste Pony, das sich Britta vorstellen kann, gehört von jetzt ab ihr. Was wird sie wohl mit Silber erleben?

Der erste Satz:
Mit einem »Hej!« sprang ich an einem kühlen Sonntagvormittag Mitte November vor dem kleinen Stall in Gransjö von meinem Fahrrad.

Meine Meinung:
Ich finde den Klappentext etwas ungünstig gewählt, da es quasi ausschließlich das Ende des Buches verrät. Denn eigentlich geht es in diesem Buch um ein Turnier, das in der Reitschule, die Britta besucht, veranstaltet wird, und einem anschließenden Schicksalsschlag, das Brittas Leben komplett auf den Kopf stellen soll.
Das Buch an sich finde ich sehr schön, aber leider auch sehr traurig an einer gewissen Stelle. Es ist der zweite Band der Britta-Reihe, die ich jedem, der Pferde mag, nur wärmsten empfehlen kann.

Ich gebe diesem Buch:

Die komplette Reihe:

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s