Die Farbe Blau – Jörg Kastner


Klappentext:
Welche Farbe hat das Böse?
Amsterdam im 17. Jahrhundert – die Epoche Rembrandts. Die Stadt steht unter Schock: Zwei angesehene Bürger haben bestialisch gemordet. In beiden Fällen war ein Gemälde im Spiel, ein Familienbild wie von Rembrandts Hand, jedoch in intensivem Blau gehalten – der Farbe, die der Meister ein Leben lang vermied. Als das »Todesbild« auf rätselhafte Weise verschwindet, schwört sich Cornelis Suythof, ein junger Maler und großer Bewunderer des Meisters, dem Rätsel auf die Spur zu kommen – war doch einer der vermeintlichen Mörder sein bester Freund …

Der erste Satz:
Wilhelm fühlte sich beklommen.

Meine Meinung:
Ich hatte das Buch als Mängelexemplar eigentlich nur gekauft, weil mir das Cover gut gefiel, ohne weiter auf den Inhalt zu achten. Umso überraschter war ich im Endeffekt von dem Buch. Es handelt sich hierbei um einen mystisch angehauchten Krimi aus dem 17. Jahrhundert. Auch dass es in Holland spielt, war für mich mal etwas Neues und gefiel mir sehr gut. Die gesamte Handlung ist umgeben von einer etwas düsteren Stimmung, was aber hier passt wie die Faust aufs Auge. Der Progragonist, der Maler Cornelis Suythof, war mir sofort sympathisch und konnte einem ein ums andere Mal echt leidtun, denn er muss mehr als nur eine Niederlage einstecken, um die Wahrheit um das Bild zu entschlüsseln. Zumindest der ermittelnde Polizist glaubt ihm und hilft, wo er nur kann. Wer auf historische Krimis steht, die ein bisschen mystisch sind, für den ist dieses Buch ganz gewiss etwas.

Ich gebe diesem Buch:

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Farbe Blau – Jörg Kastner

  1. SilkeS. schreibt:

    Den Autor habe ich auch schon oft empfolen bekommen, leider habe ich es noch nicht geschafft ein Buch von ihm zu lesen, da drängeln sich immer andere Bücher vor :-///

    • Aurora schreibt:

      Böse anderen Bücher!😀 Es lohnt sich aber wirklich, das kann ich versichern. Ich hatte zuvor von dem Autor noch nie etwas gehört, umso größer war die Überraschung.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s