Die Stadt der Toten – Sara Gran


Klappentext:
Sie ist verdammt teuer.
Sie ist verdammt gut.
Sie ist komplett verrückt.
Hurrikan Katrina hat New Orleans verwüstet. Claire DeWitt soll in diesem Chaos den verschollenen Staatsanwalt Vic Willing finden. Kein Problem für die beste und verrückteste Ermittlerin der Welt! Mit Hilfe ihres Detektivhandbuchs, ihrer I-Ging-Münzen und ihrer Traumdeutungen hat Claire noch jeden Fall gelöst …

Erster Satz:
»Es geht um meinen Onkel«, sagte der Mann am Telefon.

Meine Meinung:
Ohje! Das war das erste, was mir einfiel, als ich dieses Buch aus dem Umschlag fischte. Das Cover ist entsetzlich und auch der Klappentext ist maßlos übertrieben („beste Ermitterlin der Welt“ etc.). Das kann ja heiter werden!, dachte ich. Das Einzige, was mir an dem Buch rein optisch sehr gut gefällt, sind die abgerundeten Ecken.
Nun denn, ich habe es gelesen. Aber leider bestätigte sich hier mein erster Eindruck und ich habe dadurch eine gefühlte Ewigkeit zum Lesen gebraucht. Die Protagonistin ist mir absolut unsympathisch, das komplette Buch einfach nur langweilig. Wenn ich dann auch noch lese, dass es der erste Band einer ganzen Reihe (!) sein soll, bin ich erst recht bedient.
Doch worum geht es eigentlich in diesem Buch? Eigentlich ist es eine recht typische Kriminalgeschichte, könnte man meinen: Jemand verschwindet und eine Privatdetektivin soll diese Person wiederfinden. Allerdings verlässt sich diese Detektivin mir zu sehr auf ein „Detektivhandbuch“, von dem es in der Story schon heißt, dass es schlecht ist. Außerdem gibt es sehr, sehr, sehr viele Schwenks in ihre eigene Vergangenheit, die mit dem Fall überhaupt nichts zu tun haben. Klar, man lernt sie dadurch vielleicht ein wenig besser kennen, aber mich hat das irgendwann nur noch genervt. Ich war wirklich froh, als ich das Buch am Schluss zuklappen und wegpacken konnte. Eins steht für mich fest: Für mich wird es nach diesem Buch keine Fortsetzung dieser Reihe geben. Und hätte ich den ersten Band nicht unangefragt als Rezensionsexemplar bekommen, hätte ich dieses Buch nicht einmal beachtet.

Ich gebe diesem Buch:

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s