Aurora Teagarden 1: Echte Morde – Charlaine Harris


Klappentext:
Eine Mordserie nach dem Vorbild berühmter Tötungsdelikte erschüttert die kleine Gemeinde Lawrenceton im US-Bundesstaat Gerogia. Die 28-jährige Hobbydetektivin Aurora Teagarden gehört dem Club „Echte Morde“ an, einer Gruppe von Krimifans, die sich einmal im Monat trifft, um sich mit berühmten oder ungelösten Verbrechen zu befassen. Doch als sie zu Beginn eines dieser Treffen die Leiche eines Clubmitglieds findet, das nach dem Vorbild ihres aktuellen Falls getötet wurde, gerät Roes Welt völlig aus den Fugen – im Guten wie im Schlechten.

Der erste Satz:
„Heute geht es um einen der faszinierendsten Mordfälle überhaupt: den Fall Wallace“, verkündete ich meinem Spiegelbild begeistert.

Meine Meinung:
Bevor ich auf den eigentlichen Inhalt dieses Buches eingehe, möchte ich erst einmal sagen, warum das Buch für mich schon mehr als perfekt ist (natürlich ganz subjektiv gesehen 😉 ): Die Protagonistin heißt Aurora (so nenne ich mich ja nun auch in verschiedenen Variationen im Internet 😀 ), sie ist Bibliothekarin (ich liebe Bücher, in denen es um Bücher geht und sei es auch nur am Rande) und die Stiefmutter von Aurora heißt Betty (so heiße ich nun mal in der Realität 😛 ).
Nun aber zum Buch an sich:
Die Schrift ist sehr, sehr klein und ich hatte schon befürchtet, dass ich da ein wenig zu knabbern haben werde, sprich, dass es sich nicht so schnell lesen lässt wie ein Buch, das normal große Schrift hat. Aber das war ein Fehlgedanke (hihi, lustiges Wort!). Denn es las sich ratzifatzi, so wie ich es mag 😀 .
Die Story war spannend, und das bis zum Ende.
Aurora findet bei dem Treffen von „Echte Morde“ ein Clubmitglied tot auf und seit dem bricht das Chaos los. Denn immer wieder ereignen sich im Umfeld der anderen Clubmitglieder weitere Morde oder Mordversuche. Aurora geht davon aus, dass der Mörder entweder einer von ihnen ist oder jemand, der es auf den Club abgesehen hat. Dadurch wird der Club erst einmal aufgelöst (ich persönlich hoffe ja, dass es diesem ab dem zweiten Band wieder geben wird 😛 ). Allerdings gibt es da auch noch Robert, den neuen Nachbarn. Der bei besagtem Clubtreffen erstmals dabei war und auch sonst immer wieder zugegen ist, wenn wieder etwas passiert? Hat er etwa etwas mit der Mordserie zu tun?
Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon jetzt sehr auf die nächsten Bände 😉 .

Ich gebe diesem Buch:

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s