Rosa Riedl – Schutzgespenst – Christine Nöstlinger


Klappentext:
Nasti – mit vollem Namen Anastasia – hat Angst vor finsteren Räumen, sie hat Angst vor dem Keller, sie hat Angst vor Hunden, sie hat Angst, am Abend allein in der Wohnung zu sein – sie hat immer Angst.  Da bekommt Nasti plötzlich  Hilfe auf eine Art, die kein Mensch erwarten würde: Im Hause wohnt – es muss gesagt werden: ein Gespenst. Ein Gespenst, das die Näte der kleinen Leute sehr genau kennt. Ein Gespenst, das die Leute selber kennt, weil es ja in diesem Haus, in dieser Gasse einst als Mensch gewohnt hat. Dieses Gespenst heißt Rosa Riedl. 1938, gerade in dem Moment, als sie Herrn Fischl, der mit einem Zahnbürstel den Gehsteig reinigen soll, zu Hilfe eilen wollte, wurde Rosa Riedl von einer Straßenbahn überfahren. Aber „wenn einer etwas so dringend zu erledigen hat wie ich damals, wenn einer so zornig und wütend ist, dann kann der nicht richtig sterben, weil er keine Ruhe hat“, erzählt Rosa Riedl. Und deshalb ist sie jetzt ein Gespenst und wohnt auf dem Dachboden. Ein liebevolles Gespennst mit dem Herz auf dem rechten Fleck und einem guten Mundwerk. Rosa Riedl greift nun in das Leben Nastis, später sogar einer ganzen Schulklasse mit gesundem Hausverstand und sehr energisch ein.

Der erste Satz:
Mit der Rosa Riedl hatten eine Menge Leute zu tun.

Meine Meinung:
Zum Inhalt gibt es dem Klappentext nichts mehr hinzuzufügen, der ist schon ausführlich genug.

Mir hat das Buch eher mittelmäßig gefallen. Vor allem aber deshalb, weil es im Wiener Dialekt geschrieben ist und sich das ganz seltsam las. Die wichtigsten Begriffe sind zwar hinten im Buch noch einmal erläutert, aber man hat ja nicht dauern Lust, nach hinten zu blättern, oder? Die Handlung an sich fand ich jedoch ganz nett. Sie wird immer mal wieder durch Bilder ergänzt.

Ich gebe diesem Buch:

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s