[Gedicht] Angst


Morgen ist wieder so ein Tag,
an den ich gar nicht denken mag.
Hat das denn niemals ein Ende?
Um mich herum sind alles Fremde.
Ganz weit hinten da seh ich ein Licht.
Doch der Nebel versperrt mir die Sicht.
Ich habe Angst vor dem, was morgen geschieht,
habe Angst, dass man mich falsch versteht.
Hoffentlich geht alles gut,
dann finde ich auch wieder Mut.

(c) Bettina Huchler
11.03.1997

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Schreiben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Gedicht] Angst

  1. Märchenprinz schreibt:

    Vor Morgen graut es euch, ach ihr holdes Kind. Seid erst in 2 Monden gespannt, was der Tag da euch bringt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s