Nacht – Elena Melodia


Klappentext:
Seine Berührung ist wie Eis, das mich verbrennt, mich wärmt und tief in mir schmilzt.
Eigentlich lebt Alma das perfekte Teenager-Leben: Sie führt mit ihrer kleinen Clique das Leben auf dem Schulhof an, und auch ihr neuer Mitschüler Morgan, der sie mit seinen violette Augen verzaubert, scheint fasziniert von ihr. Doch Amla hat ein Geheimnis: Nacht für Nacht sieht sie in ihren Alpträumen bestialische Morde. Als sie herausfindet, dass diese tatsächlich geschehen, wendet sie sich als Allererstes an Morgan. Die beiden kommen einem Geheimnis auf die Spur, in dessen Zentrum Alma selbst steht und über das sie Morgan zu verlieren droht …
Spannend, romantisch und geheimnisvoll:
Ein atemberaubendes Leseabenteuer um erste Liebe, wahre Freundschaft und große Gefahr!

Der erste Satz:
Es herrscht Dunkelheit.

Zum Inhalt:
Alma ist ein 17-jähriges Mädchen, das sich nicht so leicht unterkriegen lässt und die Kontrolle über allem behalten will. Als ein Video, auf dem Selina, eine ihrer drei Freundinnen, halb nackt zu sehen ist, von Handy zu Handy geht, beschließt sie zusammen mit ihrer 4-köpfigen Clique, sich an dem Übeltäter zu rächen. Doch danach geht es Selina gar nicht gut. Sie hört auf zu Essen und verfällt in die Magersucht.
Das ist nur eines von vielen Katastrophen, die rund um Alma kursieren. Scheinbar wird die ganze Stadt – und vor allem die Jugendlichen in ihr – von etwas Bösem umgeben.
Alma selbst hatte einen schweren Unfall, seit dem sie immer wieder unter starken Kopfschmerzen und Albträumen leidet. Aus heiterem Himmel kauft sie sich ein violettes Notizheft, in das sie nachts, ohne es selbst zu wissen, Geschichten schreibt. Als sich die erste Geschichte kurz darauf auf grausame Art und Weise bewahrheitet, glaubt sie noch an einen makabren Zufall. Doch es passieren letztendlich zu viele solcher Zufälle …

Meine Meinung:
Das Buch hat auf jeden Fall einen sehr schönen Schreibstil, der einen sofort in den Bann der Geschichte zieht. Auch wenn die Handlung in der Ich- und Gegenwartsform geschrieben ist, was nicht jedermans Sache ist und, vor allem bei der Gegenwartsform auch mir das Lesen oft schwerfällt, passt es hier wunderbar.
Die ganze Handlung ist spannend – bis auf eine winzigkleine Talfahrt vielleicht – von der ersten bis zur letzten Seite. Vor allem auf der letzten Seite. Denn das Buch endete so abrupt, dass ich mir Gedanken machte. Und richtig: Es ist der Auftakt einer italienischen Urban-Fantasy-Saga. Von Fantasy ist bisher allerdings noch nicht allzu viel zu merken. Derzeit würde ich hier eher von einem Jugendthriller sprechen. Aber ich bin nun auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht – argh! :D

Hier noch meine Rezi in Videoform:

Ich gebe diesem Buch:


 

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Nacht – Elena Melodia

  1. Chaosweib schreibt:

    Gibt es eigentlich noch irgendein Buch, dass nicht in Fortsetzung geschrieben wird? Mich nervt das total. Ich habs gerne, dass ein Buch beim zuklappen auch beendet ist. ;-(

    • Aurora schreibt:

      Nun, ich mag Buchreihen, aber ich finde es immer blöd, das man das nie klipp und klar auf dem Buch vermekrt, sodass man sich von vorneherein darauf einstellen kann und sagen kann: Okay, eine Buchreihe, lese ich oder lese ich eben nicht. Oft kauft man auch ein Buch und es ist Teil X von einer Reihe. Ich habe gestern, vorgestern mal überschlagen: Ich habe ca. 30-40 angefangene Buchreihen (Trilogien jetzt auch mal mitgezählt). Von den noch nicht begonnenen Reihen ganz zu schweigen.

  2. Ela schreibt:

    Ach ich find Buchreihen gar nicht so schlecht. Man fiebert immer wieder dem neuen Buch zu. Allerdings kann ich es nciht leiden, wenn es eeeeewig dauert, bis der neue Band erscheint. Wie z.B. bei der Gabbaldon-Saga. Bis der neue Teil erscheint hab ich wieder vergessen, was in den Büchern vorher passiert ist und die haben ja auch nicht gerade wenig Seiten *hmpf*.

    Aber das „Nacht“-Buch hört sich interessant an. Ich mag solche Bücher 😉

    • Aurora schreibt:

      Ach nein, lange Wartezeiten stören mich nicht. Ist ja nicht so, dass ich in der Zwischenzeit nichts zu lesen hätte *hust*.

      Ja, Nacht fand ich gut. Es gab aber auch schon negative Meinungen zu diesem Buch. Hier ist es wahrscheinlich wieder so, dass die Meinungen hierzu sehr geteilt sind. Müsste man eben für sich selbst herausfinden, ob es was für einen ist oder nicht 😉 .

  3. Isabell Almeroth schreibt:

    Ich will endlich den zweiten Teil…nirgends findest du was zu nem zweiten Teil ( Wann der rauskommt und so) …das nervt ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s