Abgründe – Arnaldur Indriðason


Klappentext:
Ein Fünf-Sterne-Krimi von Islands derzeit erfolgreichstem Autor
Island 2005 – die Wirtschaft boomt in nie gekanntem Ausmaß. Ehrgeizige junge Unternehmer machen durch clevere Finanzgeschäfte weltweit von sich reden. Ganz Island bewundert seine „Expansionswikinger“. In dieser Zeit des unbegrenzten Wachstums stürzt ein Banker von einer Steilklippe in den Tod. Ein Unfall? Kurz darauf wird eine junge Frau von einem Schuldeneintreiber zu Tode geprügelt. Beide Ereignisse scheinen zunächst nichts miteinander zu tun zu haben.
Nur eines ist sicher, Geld spielt in beiden Fällen die entscheidende Rolle …
In diesem neuen hochspannenden Krimi von Arnaldur Indriðason muss sich Sigurður Óli im Alleingang mit den kriminellen Machenschaften in der isländischen Finanzwelt befassen …

Der erste Satz:
Er nahm die Ledermaske aus der Plastiktüte.

Meine Meinung:
Es handelt sich bei diesem Buch um den zehnten Band einer Reihe. Prinzipiell kann man es zwar einzeln lesen, weil es in sich abgeschlossen ist, muss aber bedenken, dass das Leben der Charaktere im Laufe der Reihe natürlich weitergeht. Für mich war es der erste Band dieser reihe und überhaupt mein erster Island-Krimi. Anfangs hatte ich einige Schwierigkeiten mit den Namen, was sich mit der Zeit jedoch legte.
Doch worum geht es in diesem Buch? Sigurður Óli wird von seinem besten Freund und dessen Schwager gebeten, ein Wörtchen mit einer Frau zu reden, die den Schwager und dessen Frau mit Fotos erpresst, auf denen sie bei einer Swingerparty zu sehen sind. Da die Schwägerin in der Polozik tätig ist, kann es schwerwiegende Folgen haben, wenn diese Bilder an die Öffentlichkeit geraten. Deshalb soll Sigurður Óli der Erpresserin einmal auf den Zahn fühlen – schließlich ist er Polizist.
Als er jedoch bei dem entsprechenden Haus ankommt, ist die Tür nur angelehnt und die Erpresserin liegt bewusstlos im Wohnzimmer.
Anfangs dachte ich, dass es sich hierbei um einen Wirtschaftskrimi handelt. Das ist jedoch nur zum Teil der Fall.
Mir hat das Buch ganz gut gefallen und zum Schluss gab es tatsächlich auch einen Überraschungseffekt. Das Buch machte mich auf jeden Fall neugierig auf die weiteren Bände dieser Reihe, so dass ich diese zu gegebener Zeit auch lesen möchte.

Ich gebe diesem Buch:

Ich habe dieses Buch zum Rezensieren vom Lübbe-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, weil ich es bei Blogg-dein-Buch gewonnen habe. Vielen Dank an dieser Stelle!

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s