Schreibnachmittag #1 – 26.07.2011


Da ich meine Schreibaktivitäten in letzter Zeit sträflich vernachlässigt habe, aber einige angefangene Projekte auf Fortsetzung warten, habe ich nun beschlossen, jeden Dienstag einen Schreibnachmittag einzulege. Ich möchte euch hier im Blog natürlich auch davon berichten. Vielleicht interessiert es ja auch den ein oder anderen. Im Moment habe ich drei Geschichten am Wickel. Eine davon habe ich erst vor vier Tagen begonnen – mir kam spontan beim Videoschauen eine Idee, die sich mit einer anderen Idee namens Computer Formation, die ich vor knapp zehn Jahren hatte und eigentlich alles andere als eine Geschichte werden sollte, sehr gut vertrug. Also habe ich mich gleich drangesetzt. Der Titel bleibt der gleiche. Bisher stehen drei Kapitel. Weil ich auch endlich mal etwas Längeres als eine Kurzgeschichte fertigstellen möchte, habe ich mir vorgenommen, jeden Tag mindestens ein Kapitel davon zu schreiben.

Dass ich noch nie etwas Längeres fertiggestellt habe, ist so eigentlich nicht ganz richtig. Mein erstes Projekt war eine Kinder-/Jugendbuchreihe, die ich Die Abenteuer der TIERE nannte und von der ich auch schon die ersten beiden „Bände“ fertig und den dritten begonnen hatte. Allerdings musste ich nun feststellen, dass man es so wie es war nicht lassen konnte. Der erste Band ist daher von nun an auch eines der Projekte, an denen ich nun arbeiten möchte. Die Grundidee steht und muss daher nur noch einmal generalüberholt werden. Allerdings wird der Titel geändert, da er nicht mehr passt. Bis mir ein besserer eingefallen ist, bleibe ich jedoch erst einmal bei dem alten-

Das dritte Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt namens Ich war es nicht!, wo bisher nur der Prolog fertig ist und das erste Kapitel begonnen wurde. Auch das geht nun also weiter.

Ich weiß nicht, ob ich hier näher auf die einzelnen Projekte eingehe. Einerseits fände ich es ganz gut, weil dann könntet ihr mir mit Rat und Tat zur Seite stehen, sprich ich hätte ein direktes Feedback und könnte Problemstellen vielleicht besser lösen. Andererseits besteht immer die Gefahr des Ideenklaus. Daher frage ich euch, wie ich es handhaben soll.

Natürlich wäre ein Bericht über meinen Schreibnachmittag nichts ohne ein paar Zahlen, nicht wahr? 😉 Nun, heute habe ich mich in Die Abenteuer der TIERE und Ich war es nicht! erst einmal wieder reinlesen müssen, wobei natürlich einiges an Zeit draufging. An Computer Formation habe ich heute jedoch schon etwas weitergeschrieben, jedoch ist das „Pflichtkapitel“ noch nicht fertig, weil ich gerade etwas hänge. Man kennt das ja, irgendwann kommt jede Idee einmal ins Stocken – mal mehr, mal weniger. Zumal dieses Projekt gut durchdacht werden möchte, weil es hier um ziemlich viel Hightech geht – dennoch sollte es ja schon etwas realistisch bleiben. 😀 Daher meine einzige Zahl, die ich euch heute nennen kann: 2,5 Buchseiten bei Computer Formation.

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Schreiben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Schreibnachmittag #1 – 26.07.2011

  1. SilkeS schreibt:

    WOW, jetzt machst Du auch noch Schreib-Nachmittage.
    Ich werde heute abends einen gemütlichen Leseabend machen, mein Mann muß zum Nachtdienst.
    Überlege es ähnlich zu machen wie Du, mit Schoki, Tee, Flips und natürliche einem super Buch.

    Was machst Du eigentlich beruflich?

    Gruß Silkes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s