Grablicht 2: Schlaflied der Sonne – Daniela Winkler


Klappentext:
Vampir zu werden ist nicht schwer, Vampir zu sein dagegen sehr.
Emily versucht, sich mit ihrem neuen Leben als Vampir so gut es geht zu arrangieren. Doch kaum hat sie in der stets übermüdeten Mona eine Vampir-Freundin gefunden, tauchen neue Probleme auf: David hätte sie gar nicht erschaffen dürfen! Jetzt droht ihm und Emily der endgültige Tod. Fieberhaft sucht David einen Ausweg. Auch Emily will nichts unversucht lassen, ahnt jedoch nicht, in welche Gefahr sie sich begibt.

Der zweite Teil aus Daniela Winklers fesselnder Vampir-Reihe


Meine Meinung:
Nachdem ich den ersten Teil bereits verschlungen habe, freute ich mich ntaürlich auch auf den zweiten – und wurde nicht enttäuscht. Der Zeichenstil ist gleichbleibend super, die Story entwickelt sich rasant und ist auch weiterhin sehr amüsant.
Klar, Emily muss natürlich in ihrer etwas naiven Art in ein Fettnäpfchen trampeln, das nicht gerade als klein zu bezeichnen ist. Ob sie da je wieder rauskommt? 😀
Auch diesen Teil habe ich natürlich wieder razifazi weggelesen, was bei einem Manga ja auch nicht wirklich schwer ist 😉 .

Ich habe das Buch vom Knaur-Verlag für diese Rezension zur Verfügung gestellt bekommen (An dieser Stelle noch einmal vielen Dank dafür!).

Ich gebe diesem Buch:

Hier geht es zu meiner Rezension von Grablicht 1: Liebeslied an den Tod:

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s