Justifiers Collector Bd. 1: Die Obhut – Markus Heitz / Hannes Radke / Jörg Krismann


Klappentext:
„Schützenswerte, bedrohte Rasse Mensch! Ihr Planet wurde für das Obhut-Programm ausgesucht. Fühlen Sie sich geehrt! Wir sind ein Volk von höherem Wesen, das sich um die Schwächeren kümmert. Ihre Rasse befindet sich in einem kritischen Zustand, und wir werden alles für Ihre Rettung tun.
Schützenswerte, bedrohte Rasse Mensch! Um den menschlichen Körper und Geist zu schonen, dürfen Sie den Planeten nicht mehr verlassen. Sobald das umfangreiche Aufbauprogramm abgeschlossen ist, verlassen wir Sie wieder. Und Sie werden glücklicher sein als jemals zuvor.
Sollten Sie das nicht verstehen, müssen wir Sie leider mit anderen Mitteln überzeugen. Wir erwarten Ihre Antwort in zen Standardminuten.“
Die Graphic Novel zum Romanerfolg „Collector“ vom Bestsellerautor Markus Heitz!

Meine Meinung:
Zunächst einmal finde ich dieses Buchformat sehr unpraktisch. Nicht nur, dass es schwer in ein gewöhnliches Bücherregal passt, sondern auch beim Lesen ist es sehr unhandlich. Ich finde, dass eine DIN A5-Größe es auch getan hätte, zumal es dann auch wesentlich mehr Seiten umfassen würde als lediglich 48.
Den Inhalt des ersten Teils fand ich ziemlich verwirrend, was sicherlich an den vielen Zeitsprüngen und neuen Personen lag, die immer wieder hinzukamen. Für mich wirkt der erste Band eher wie ein Prolog – vielleicht ist er das auch? Ich habe den Roman „Collector“ nicht gelesen, kann somit also keine Vergleiche ziehen.
Abgesehen davon, dass ich mit Science Fiction im Allgemeinnicht wirklich etwas anfangen kann, fand ich die Zeichnungen nicht besonders schön. Gut fand ich allerdings, dass es alles farbige Seiten waren.

Ich gebe diesem Buch:

Ich bedanke mich an dieser Stelle beim Knaur-Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars.

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Justifiers Collector Bd. 1: Die Obhut – Markus Heitz / Hannes Radke / Jörg Krismann

  1. Walter W. schreibt:

    „Abgesehen davon, dass ich mit Science Fiction im Allgemeinnicht wirklich etwas anfangen kann…“

    Das ist ja eine gute Voraussetzung für die Rezension von Science Fiction Literatur.

    „Den Inhalt des ersten Teils fand ich ziemlich verwirrend, was sicherlich an den vielen Zeitsprüngen und neuen Personen lag, die immer wieder hinzukamen.“

    Die Einführung in eine neue Welt voller frei erfundenem „Techno-Babble“ ist ja gerade Stilbildend für dieses Genre. Es steht Ihnen selbstverständlich frei das nicht zu mögen, aber dann auf Grund dieser Präferenz zu urteilen finde ich fragwürdig.

    mfg,
    Walter W.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s