Ein Ort für die Ewigkeit – Val McDermid


Klappentext:
Düster der Ort und verschlossen die Menschen von Scardale, einem 30-Seelen-Dorf, wo an einem rauhen Dezembertag ein Mädchen verschwindet. Es gibt einen Mörder, aber keine Leiche, es gibt Gerechtigkeit, aber keine Wahrheit.

In brillianten Spannungsbögen zeichnet Val McDermid nicht nur das Psychogramm eines leidenschaftlichen Kommissars, sondern eines ganzen Dorfes, das – so scheint es – den Mantel des Schweigens über ein entsetzliches Verbrechen gelegt hat.

Meine Meinung:
Dieses Buch liest sich super schnell und leicht und ist sehr spannend. Vor allem der Schluss hat mich total umgehauen.

Es beginnt im Dezember 1963, als Alison Carter am Nachmittag verschwindet und die Polizei nach ihr zu suchen beginnt. Vereinzelt werden Hinweise darauf gefunden, das Alison nicht einfach weggelaufen sein kann. Aber dennoch gibt es keinen Hinweis darauf, wo sie sich aufhält oder ob sie überhaupt noch am Leben ist. Schon recht bald ist eigentlich klar, dass Alison ermordet worden ist und den möglichen Mörder haben die Polizisten auch ziemlich bald gefunden.

35 Jahre später – im Jahr 1998 kommt es jedoch zu einer Entdeckung, die man so niemals gedacht hätte. Das ist es, was dem Buch das Besondere verleiht und den Schluss somit noch spannender als den Rest des Buches macht.

Das Buch wird auch mit Zeitungsartikeln und anderen Kleinigkeiten aufgepeppt, was mir persönlich immer sehr gut gefällt.

Ich gebe dem Buch:

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s