Charlottes Welt – Susanne Fröhlich


Klappentext:
Die Party der Wahrheit
Um Charlotte zu beschreiben, ist es hilfreich, einen Blick auf Geraldine zu werfen. Das ist einfach nicht so deprimierend. Geraldine ist hübsch, hat superreiche Eltern und alle Arten gängiger Unterhaltungselektronik, die mit dem Buchstaben „i“ anfangen. Das alles ist und hat Charlotte nicht. Deswegen findet sie auch, dass Geraldine eine Kackbratze ist. Dummerweise ist die Kackbratze das beliebteste Mädchen der Klasse und hat gerade Einladungen für eine „Chill-out-Oarty“ verteilt. Charlotte hat zwar nur durch Zufall eine abbekommen, aber das macht ja nichts. Konsequenz war noch nie ihre Stärke. Charlottes beste Freundin Maja ist umso konsequenter: „Wenn du da hingehst, kannst du mich mal!“, sagt sie. Und jetzt?

Bestsellerautorin Susanne Fröhlich erzählt in ihrem ersten Roman für junge Leserinnen die Geschichte eines ganz normalen Mädchens – na ja, so ziemlich jedenfalls.

Meine Meinung:
Charlottes Welt von Susanne Fröhlich berichtet von einem fast-vierzehnjährigen Mädchen, das mitten im Teenie-Leben steckt. Alles ist dabei: Liebe, Streit und Neid. Als Geraldine fast die ganze Klasse zu ihrem viertehnten Geburtstag einlädt, geht die Aufregung, aber auch der Ärger erst richtig los. Ausgerechnet Charlottes beste Freundin Maja ist nicht zu der Party eingeladen, was diese Charlotte lange Zeit vorhält. „Wenn du da hingehst, kannst du mich mal!“, so ihr strenges Urteil, seitdem herrscht Funkstille. Erst als Maja wegen ihrem Blinddarm im Krankenhaus liegt, wird ihre Freundschaft wieder gekittet.
Andererseits ist Charlotte in heller Aufregung wegen der großen Party bei „Bonzentussi“ Geraldine. Neben den üblichen Fragen: Was ziehe ich an? Wie style ich mich? Hält sich die Tatsache, dass ihr großer Schwarm Ben auch zur Party eingeladen ist, in Atem. Sie will ihn beeindrucken, weiß jedoch nicht wie. Dass alle Ben für einen riesen Arsch halten, nimmt Charlotte nicht für voll. Doch auf der Party muss sie dann einsehen, dass die anderen recht hatten. Eine miese Wette, die Ben und sein Kumpel Leo sich ausgedacht haben, lässt Charlottes Leidenschaft für Ben schlagartig verschwinden.

Dieses Buch ist ein typisches Mädchen-Teenie-Buch. Sie ähneln sich irgendwie alle ein bisschen und doch kann man bzw. frau sie immer und immer wieder lesen.

Obwohl mir die Leseprobe äußerst langweilig vorkam, weil von der eigentlichen Handlung noch rein gar nichts zu erkennen war, muss ich sagen, dass das Buch als Ganzes sehr gelungen ist. Jedes Teenie-Girl, das solche Bücher im Allgemeinen mag, wird auch dieses Buch mit Sicherheit lieben.

Ich gebe diesem Buch:

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s