Die Ludwig Verschwörung – Oliver Plötzsch


Klappentext:
Das Geheimnis des Märchenkönigs wird endlich gelüftet
Ein Tagebuch in einem verwirrterten Holzkästchen, über hundert Jahre alt und in Geheimschrift geschrieben – für den Münchner Antiquar Steven Lukas ein ungeheurer Fund. Der Verfasser des mysteriösen Textes war ein Vertrauter König Ludwigs II., vielleicht enthüllt das Tagebuch die Wahrheit über die legendenumwobenen Todesumstände des bayrischen Märchenkönigs! Doch Steven ist nicht der Einzige, der das Rätsel lösen will. Während er gemeinsam mit der Kunstdetektivin Sara Lengfeld versucht, den Text zu entschlüsseln, werden die beiden von geheimnisvollen Kapuzenmännern gejagt. Und ein Fanatiker ist bereit, über Leichen zu gehen.

Der erste Satz:
Der König zog sein Handy hervor und starrte auf die SMS, während Professor Paul Liebermann zu seinen Füßen Blut und Fichtennadeln spuckte.

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch begonnen zu lesen und konnte es kaum mehr aus der Hand legen. Es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt und war extrem spannend. Gut fand ich auch die Sprünge von der Gegenwart in die Vergangenheit. Diese folgten immer (oder oftmals), wenn der Antiquar Steven Lukas im Tagebuch las. Aber anstatt dass nun „plumpe“ Tagebucheinträge folgten, reiste man tatsächlich zurück in die Vergangenheit und erlebte dort die entsprechenden Geschehnisse. Zwischendurch gibt es auch noch einen weiteren Handlungsstrang, mit dem das Buch im Prolog auch beginnt. Wer also ein dauerndes Hin- und Herswitchen nicht mag, wird hiermit vielleicht Probleme haben. Mich hat das jedoch überhaupt nicht gestört – im Gegenteil.
Nicht nur, dass das Buch ein echt spannender Thriller war, es vermittelt dem Leser auch viel interessant verpacktes geschichtliches Wissen rund um dem Märchenkönig Ludwig II. und seine Liebe zu Schlössern und Maskerade. Dieses Buch ist daher eine absolute Leseempfehlung von mir.

Ich gebe diesem Buch:

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s