SuB-Zuwachs am 24.08.2010


Gestern konnte ich mich gleich mehrmals freuen. Zuerst kamen vom Knaur und PAN Verlag folgende Rezensionsexemplare bei mir an:

Markus Heitz – Judassohn
Sie glaubt, sie sei die Letzte ihrer art: Theresia Sarkowski, genannt Sia, ein „Kind des Judas“, uralt und ewig jung. Sorgfältig getarnt wacht sie über ihre Nachkommen, eine unschuldige junge Frau und ihr Kind, damit diese nicht dasselbe Schicksal erleiden wie sie – einst als Untote wiederauferstehen zu müssen. Doch dann taucht eine Gestalt auf, die seit Jahrhunderten nach Sia sucht. Eine Gestalt, deren Kräfte ausreichen, sie zu töten. Und die voll Rachedurst ist …

Laura Whitcomb – Silberlicht
Helen ist tot. Und doch ist es ihr nicht vergönnt, ins Himmelreich auszusteigen. als durchsichtiger Schatten einer einst wunderschönen Frau bleibt sie auf Erden gefangen. Niemand sieht sie und niemand kann sie berühren. Sie ist die stille Muse ihrer „Bewahrer“, allesamt Schriftsteller, denen sie die richtigen Worte einflüstert und die nie etwas von ihrer Existenz erfahren werden. Bis eines tages ein Siebzehnjähriger ihr Leben verändert: Er blickt Helen direkt ins Gesicht und … er lächelt! Im Körper des Schülers James, ebenfalls eine Lichtgestalt. Er ist fasziniert von Helens Schönheit, und vom ersten Augenblick an wissen die beiden, dss sie füreinander bestimmt sind. Nun müssen sie alles daransetzen, einen menschlichen Körper für Helen zu finden. Eine abenteuerliche Suche beginnt …
Helen und James – das neue Traumpaar der übersinnlichen Welt!

Melissa Fairchild – Die Geheimnisse des Brückenorakels Bd. 1: Himmelsauge
„Lauf so schnell du kannst – du bist nicht mehr sicher in der Welt der Sterblichen!“
In einem Londoner Krankenhaus kommt ein Junge ohne Gedächtnis zu sich. Den Ärzten ist er unheimlich, denn er hat einen schweren Unfall überlebt – und nun heilen die Verletzungen mit übernatürlicher Geschwindigkeit. Doch diese Gabe nutzt ihm wenig, als er kurze Zeit später auf der Flucht vr einem mächtigen Gegner ist, der alles daransetzt, ihn in seine wahre Heimatwelt zurückzubringen, aus der er geflohen ist. Doch zum Glück ist der Junge nicht ganz allein: Hilfe bekommt er von Hannah, einem ganz normalen Mädchen, und den im Verborgenen lebenden magischen Bewohnern von London …

Dafür möchte ich mich an dieser Stelle schon mal sehr bedanken! Von zwei der drei Bücher hatte ich bereits gehört, das dritte ist mir völlig neu. Aber ich bin schon auf alle sehr gespannt!

Am Abend bekam ich außerdem von vorablesen.de die frohe Botschaft, dass ich dieses Buch bald mein Eigen nennen darf:

Dan Wells – Ich will dich nicht töten
Ich heiße John Cleaver, bin sechzehn Jahre alt und verliebt. In Marci, das heißeste Mädchen der Schule. Sie will mit mir ausgehen. Wäre ich ein normaler Junge, wäre also alles in Ordnung. Aber ich bin nicht normal. Ich träume von Feuer, Gewalt und Tod. Ich bin ein Killer. Und ich habe Angst um Marci. Denn ich will sie nicht töten?
Doch habe ich eine andere Wahl?

Darüber freue ich mich umso mehr, weil ich bereits den ersten Teil dort gewonnen habe und einfach nur genial fand. Die Verlosung zum zweiten Teil muss ich irgendwie total verschlafen haben, daher werde ich nun schauen, wo ich den herbekomme, damit ich in der Reihenfolge bleibe ;).

Heute ausgelesen habe ich dieses Buch:

Dean Koontz – Schlüssel zum Jenseits
Ein Thrller der Spitzenklasse von Erfolgsautor Dean Koontz
Seinem Ruf als tollkühner Unterwelt-Playboy macht Mike Tucker alle Ehre: Er hat einen höchst ungewöhnlichen Weg gefunden, um seine temporäre Finanzmisere zu überbrücken …

Dafür lese ich nun das:

Danielle Steel – Neues Glück
Die erfolgreiche, flippige New Yorker Modejournalistin Fiona lernt den konservativen Geschäftsmann und Witwer John kennen. Sie fühlen sich magisch zueinander hingezogen – und heiraten, trotz ihrer Verschiedenheit. Doch schon bald gerät ihre Beziehung in eine Krise: Fionas hektischer Lebensstil, ihre schrillen Freunde, die Glitzerwelt der Mode strapazieren Johns Geduld, die Stimmung wird immer gereizter. Als Fiona dann eine überaus wichtige Dinnerparty mit einem von Johns stockkonservativen Geschäftspartnern vermasselt, ist das Maß voll. Er lässt sich scheiden. Fiona leidet schrecklich an ihrer verloren gegangenen Liebe und zieht Konsequenzen: Sie kündigt ihren Traumjob und zieht nach Paris. Jenseits des Jetsets lebt sie zurückgezogen und schreibt an einem Roman. Da meldet sich John plötzlich wieder bei ihr …


Und auch heute kam eine freudige Nachricht ins Haus geflattert: Mein Gedicht „Jedes Mal“ wird in der Anthologie „Ausgewählte Werke XIII“ veröffentlicht. Wann steht derzeit noch nicht fest, aber ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten :D.

Advertisements

Über Aurora

Ich liebe Bücher über alles!
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Schreiben abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s